Lebenskrisen als Risiko

Risiken eingehen hat Folgen – positive oder negative. Wer wagt gewinnt, heisst es so schön. Und wenn er nun aber verliert? Wer sich beruflich neu orientieren will, muss sich der Chancen und Gefahren des Zielmarktes, sowie der eigenen Stärken und Schwächen bewusst werden. Auch bisheriger Erfolg ist keine Garantie dafür, dass es immer so bleiben wird. Plötzlich kann sie da sein, die Lebenskrise – und man stellt fest, es kann nicht alles versichert werden …

Vom Erfolg zur Lebenskrise – und dann?

Einer der erfolgreichsten Werber der Schweiz, Kurt Baer, kennt diese Berg- und Talfahrt nur zu gut. Über vierzehn Jahre lang ist er bei einer grossen Werbeagentur in einer leitenden Position tätig. Sein Klientel kommt vorwiegend aus Hotellerie und Gastgewerbe. 1980 gründet er eine eigene Agentur. Sein Know-how ist gefragt, zu seinen Kunden gehören die grössten Hotels der Schweiz. Zehn Jahre balanciert er erfolgreich auf dem aufsteigenden Ast, das ist ein gutes Gefühl! Dann kommen die 1990er Jahre und damit die Talfahrt für den erfolgreichen Werber Kurt Baer.

Folgen der Rezession

Porträt Kurt Baer - Umgang mit LebenskriseErfolg ist planbar – diese Aussage trifft leider nicht immer zu. Die Werbeagentur von Kurt Baer wird Opfer der Rezession in den 90er Jahren, die vor allem die Immobilienbranche und den Gastrobereich trifft. Die Verluste der Agentur sind derart massiv, dass das Ehepaar Baer sein privates Vermögen investiert, in der Hoffnung, das Schlimmste abwenden zu können. Doch es ist zu spät. Von einem Tag auf den anderen ist die Firma bankrott und auch das eigene Hab und Gut verloren. Was bleibt, ist sein Glaube an Gott.

Das Ende, das ein Anfang ist

Der totale Bankrott hat bei Baers auch gesundheitliche Folgen. Nicht von ungefähr stellt sich in dieser Situation die Frage, was wirklich zählt. Die Geschichte von Kurt und Yvonne Baer ist eine Geschichte, die sich immer und überall ereignen kann …

Weiter auf Berufliche-Neuorientierung.ch: Berufliche Krise überwinden

Autor: Andreas Räber, GPI®-Coach

Andreas Räber, GPI-Coach

Mehr Infos zum Autor finden Sie auf Andreas-Räber.ch und auf Coaching-Persoenlichkeitsentwicklung.ch.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar